Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wow, Koffein soll wie Kokain sein? Nun ja, es gibt viele Kaffeeliebhaber, welche Kaffee-Highlights Amerikas ihr kennen müsst und warum Koffein wie Kokain sein soll, erfahrt ihr in diesem Bericht.

Mikro versus Makro: Zwei Highlights aus Amerika                  

Ob die Freiheitsstatue in New York, die spektakulären Rocky Mountains oder der Yellowstone Park mit seinen weltberühmten Geysiren – Amerika ist der Kontinent der großen Erlebnisse. Aber aufgepasst, denn manchmal heißt es: Je kleiner, desto feiner! In diesem Artikel erfahren Sie, wie es zwei Kaffeesorten zu einem amerikanischen Highlight gebracht haben und wie Sie diese am besten zubereiten.

Wenn Honig auf Kaffee trifft…

Eine milde Süße, ein Anklang von Krokant und der Hauch feinen Blütenhonigs. Das kann nur eine einzigartige Kaffeekomposition aus dem Süd-Westen von San José. Bereits in dritter Generation bewirtschaftet Luz Marina Trujillo die Plantage Santa Elena mit Herz und Leidenschaft und ist dafür bereits mit dem Cup of Excellence ausgezeichnet worden. Das Besondere bei diesem Kaffee ist das einzigartige Aufbereitungsverfahren der Kaffeekirsche, der Honey Process (span. Procesco de Miel). Dabei bleibt nach der Waschung eine feine Schicht des Fruchtfleisches haften, die die Kaffeebohne wie einen dünnen Mantel sanft umhüllt und ein unvergleichliches Honigaroma hinterlässt.

Probieren Sie das Kaffee-Honig-Highlight: Santa Elena

  • Sorte: Arabica
  • Herkunft: Costa Rica, Tarrazu
  • Profil: vollmundig, leichte Süße, Honig, Krokant

Santa Elena Banner 1

Eine wahre Perle aus Peru

Was passiert, wenn sich vereinzelte Kaffeefarmer von einer großen regionalen Kooperative loslösen? Nun ja, da gibt es wohl zwei Seiten. Uns jedenfalls hat eine unglaubliche Erfolgsstory gefesselt, bei der ein Alleingang zum Erfolgsgang wurde. Die Rede ist vom Spitzenkaffee Pacha Mama aus dem Hochland Perus. Durch die eigenständige Bewirtung und Aufbereitung konnte die Qualität des ökologischen Anbaus der Kaffeebohnen gesteigert und Handelsbeziehungen nach Europa aufgebaut werden. Das beste dabei: Der Pacha Mama ist ein Produkt des direct und fair trades!

Das Ergebnis der gewagten Aktion: Kaffee-Highlight Nr. 2

  • Sorte: Arabica
  • Herkunft: Peru, Chachamayo
  • Profil: Miclhschokolade, Karamell, getrocknete Früchte

Pacha Mamae Banner 1

Am besten entfalten sich die Aromen dieses Kaffees durch das Aufbrühen mit einem Handfilter. Unser Zubereitungs-Tipp:

  • einen Papierfilter in den Porzellan Handfilter Hario setzen
  • den Kaffeefilter mit warmen Wasser anfeuchten
  • 18 g Kaffeepulver (ca. 3 Esslöffel voll) dazugeben
  • 300 ml Wasser aufkochen, nach und nach dazugeben (Achtung: immer erst nachgießen, wenn alles durchgelaufen ist!)
  • et voilà – der perfekte Kaffee ist servierbereit

Pssssst….Sie haben eine French Press Zuhause? Auch die funktioniert super und eignet sich für die schnelle Zubereitung des Kaffees. Ein Favorit derzeit: Die Bodum Press-Stempel-Kanne.

 

Dieses Zubehör empfehlen wir

 

produkt_hario_kunststofffilter_2-1               produkt_bodum_kanne_3

Porzellan Handfilter Hario —> Im Shop anschauen!

Bodum Press-Stempel-Kanne —> Im Shop anschauen!

Manchmal heißt es eben: Je kleiner, desto feiner

Mikro versus Marko, beides hat seine Reize. Wenn es jedoch zum Kaffee kommt, sollten Sie immer daran denken: Je kleiner, desto feiner.

Probieren Sie jetzt den Santa Elena oder Pacha Mama. Kaffeemaschine? Brauchen Sie nicht, einfach per Handfilter oder French Press aufbrühen und mit dem passenden Geschirr servieren. So sind Sie bestens für den nächsten Kaffeeklatsch gerüstet.

Schreibe einen Kommentar