Lesedauer: ca. 2 Minuten

In den letzten drei Jahren ist der Kaffee – Konsum um rund 35 Prozent gestiegen! Der Kaffee ist zweifelslos das Lieblingsgetränk der Deutschen! Nicht nur Zuhause oder in Cafés – auch in Büros.

„In vielen Unternehmen ist der Bedarf an Kaffee erkannt und wird daher den Mitarbeitern kostenfrei zur Verfügung gestellt – ein durchaus wichtiger Faktor für eine positive Arbeitsatmosphäre. Denn auch wenn es nur ein kleiner Mosaikstein ist: Eine gute Kaffeemaschine im Aufenthalts- oder Konferenzraum kann manchmal ein überzeugendes Argument sein, wenn es um die so genannten weichen Faktoren im Rahmen der Mitarbeiterbindung geht.“ (Umfrage von www.stellenanzeigen.de)

Wie gut ein Kaffee schmeckt, hängt natürlich maßgeblich von den Kaffeebohnen ab, aber auch von dem Kaffeeautomaten. Überall dort, wo viel Kaffee getrunken wird und sich womöglich niemand so richtig für die Reinigung der Maschine verantwortlich fühlt, sollten Unternehmen unbedingt auf Gewerbegeräte setzen. Denn Gewerbekaffeemaschinen gibt es auch „in klein“, schon ab 499 Euro netto (z.B. über Partner von www.meinmacher.de). Die Bandbreite an Gewerbekaffeeautomaten ist riesig und natürlich auch abhängig von der Mitarbeiterzahl. Gemein sind diesen Maschinen im Vergleich zu normalen Haushalts-Kaffeevollautomaten aber folgende Besonderheiten:

–  leichtere Reinigung und automatisches Entkalkungsprogramm für mehr Hygiene
–  weniger Energiekosten und einfache Bedienung
–  größeres Fassungsvermögen für Bohnen – , Wasser –  und Tresterbehälter
–  längere Lebensdauer, da die Maschinen für einen höheren Verbrauch konzipiert sind
–  Gehäuse abschließbar, damit nicht jeder an dem Gerät herum hantieren kann
–  als Gewerbegerät zertifiziert nach CE, VDE und damit versichert

Das Ergebnis? Unbezahlbar: Leckerer, „hygienischer“ Kaffee auf Knopfdruck für die Extra – Motivation der Mitarbeiter.
Der Aufwand? Kaum der Rede wert, da Gewerbe – Kaffeeautomaten in einer vergleichbaren Preislage beginnen wie Haushaltsgeräte. Fachhändler, die auch Gewerbegeräte für kleinere und mittlere Unternehmen (z.B. Versicherungen, Bankfilialen, Arztpraxen, Kanzleien, Autohäusern, Lehrerzimmer etc.) anbieten, finden Sie z. B. unter www.meinmacher.de