Lesedauer: ca. 6 Minuten

Für eine gute Tasse Cappuccino, nach der man auch das letzte Bisschen noch vom Kaffeelöffel leckt, braucht es Kaffeebohnen mit Qualität, klar. Die Krone oben drauf ist aber der Milchschaum, der die Sache so richtig perfekt macht. Wie man den hinbekommt, stellt sich für manchen als eine kleine Wissenschaft heraus. Dabei gibt es nur ein paar Dinge, die es zu beachten. In diesem Blog zeigen wir Ihnen, wie Sie sich Ihren perfekten Milchschaum im Handumdrehen selber zaubern, egal ob Sie als Barista am Siebträger stehen oder privat zuhause.

  1. Mit welcher Milch wird der Milchschaum am besten?
  2. In 10 Schritten zum perfekten Milchschaum: am Siebträger oder Vollautomat
  3. Perfekter Milchschaum ohne Siebträger

Mit welcher Milch wird der Milchschaum am besten?

Je höher der Eiweißgehalt der Milch, desto stabiler und sämiger wird der Schaum. Das liegt daran, dass die Eiweißmoleküle die Luft umschließen, die der Milch hinzugefügt wird. Und je mehr Eiweiß, desto mehr Wow für Ihren Milchschaum.

Auch aus Frischmilch können Sie lecker cremigen Schaum zaubern. Allerdings sollte die Milch gut gekühlt und am besten gleich nach dem Öffnen dazu verwendet werden, denn je älter die Frischmilch desto schneller zerfällt der Schaum.

Die gute Nachricht für Veganer und Kaffeetrinker mit Laktoseintoleranz: auch aus Sojamilch und laktosefreier Milch kann herrlicher cremiger Milchschaum hergestellt werden.

In 10 Schritten zum perfekten Milchschaum: am Siebträger oder Vollautomaten

  1. Passende Kanne wählen & Milch abmessen

Am besten wird das Ergebnis mit einer Kanne von einem Volumen von ca. 350 ( für 1 Tasse Cappuccino) bis 590 ml ( für 2 Tassen Cappuccino), und sie muss weit genug sein, damit ein „Whirpool“ Effekt beim Schäumen entstehen kann. Durch diesen Effekt fallen größere Luftbläschen in sich zusammen, und ein dichterer Schaum kann entstehen. Füllen Sie die Kanne bis zu etwa einem Drittel mit Milch.

2 .  Dampf ablassen

Lassen Sie zuerst ein wenig Dampf abstoßen und reinigen Sie die Dampflanze mit einem sauberen, feuchten Lappen, den Sie nur dafür verwenden. Diesen Schritt bitte nie vergessen! Zum einen weil Sauberkeit wichtig ist, zum anderen verhindern Sie so die Entstehung von Kondenswasser, das die Qualität des Milchschaums beeinflussen könnte.

3.  Dampflanze in Position bringen

Die Dampflanze sollte etwa 20 bis 30 Grad von der Maschine weg ausgerichtet sein. Stellen Sie sich direkt davor.

4.  Kanne ausrichten

Lassen Sie jetzt die Dampflanze in die Milch eintauchen – aber nur mit der Spitze! Kippen Sie die Kanne leicht zur Seite.

  5.  Schäumen

Jetzt geht’s los! Ausreichend Druck ist der Schlüssel für perfekten Schaum. Wenn Sie also mit dem Schäumen begonnen haben, regulieren Sie den Druck.

MKR Milchschäumen ©J. Strohwasser 300x200 1 - Perfekter Milchschaum gibt's auch zuhause in 10 Schritten

6.   Luftzufuhr checken

Perfekter Milchschaum braucht ausreichend Luft, damit sich das Volumen erhöhen kann. Achten Sie also darauf, dass weiterhin nur die Spitze des Milchaufschäumers in der Milch bleibt für genug Luft.

7.  Jetzt wird’s cremig!

Wenn die Milchkanne etwas 37°C erreicht (Sie können das spüren, wenn die Kanne Körpertemperatur annimmt), ist genug Luft in der Milch. Jetzt können Sie an der Konsistenz arbeiten. Tauchen Sie dazu die Dampflanze etwa 1 cm tiefer in die Milch ein. Dadurch entsteht ein Strudel am Boden der Kanne. So wird der Schaum allmählich cremiger. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Temperatur richtig einzuschätzen, machen Sie es einfach wie Barista-Anfänger: bringen Sie ein Thermometer an der Kanne an. Mit ein bisschen Übung bekommen Sie ein Gefühl dafür.

8.  Auf die Temperatur achten

Die Milch wird sich immer mehr erwärmen. Halten Sie am besten Ihre Hand unter die Kanne. So behalten Sie die Temperatur im Auge. Wenn die Kanne zu heiß wird, stellen Sie die Dampflanze ab. Jetzt sind etwa 60°C erreicht. Erhitzen Sie die Milch nie darüber hinaus, sonst denaturiert das Eiweiß und der Schaum zerfällt.

MKR Maschinenreinigung ©J. Strohwasser 300x200 1 - Perfekter Milchschaum gibt's auch zuhause in 10 Schritten

9.  Abdampfen und Reinigen

Lassen Sie wieder etwas Dampf aus der Lanze austreten, damit mögliche Milchrückstände entfernt werden. Nehmen Sie das Tuch und wischen Sie die Dampflanze damit ab. Vorsicht, das Gerät ist jetzt sehr heiß!

10.  Schwenken

Nehmen sie die Kanne und lassen Sie sie vorsichtig auf der Arbeitstheke kreisen. Dadurch verschwinden zu große Luftbläschen aus dem Schaum. Der Milchschaum sollte geschmeidig sein und leicht schimmern.

MKR Cappuccino Herz eingiessen 03 ©J. Strohwasser 300x200 1 - Perfekter Milchschaum gibt's auch zuhause in 10 Schritten

Perfekter Milchschaum ohne Siebträger

Selbst wenn Sie nicht die professionelle Ausstattung eines Barista zuhause haben, gibt es andere Wege für den perfekten Milchschaum.

  1. Manueller Milchaufschäumer

Hier wird Milch in einem Gefäß erwärmt und dann per Hand durch ein Sieb im Gefäßinneren gedrückt. So kommt Luft in die Milch und sorgt für guten Schaum. Das geht übrigens auch hervorragend mit der French Press. Diese Methode hat allerdings den Nachteil, dass meist eine ganze Menge Milch übrig bleibt, die nicht schaumig wird.

    2.  Elektrischer Milchaufschäumer

Ein Heizstab im Inneren erwärmt die Milch und ein Mixer schlägt sie schaumig. Mit diesen Geräten können Sie bequem auch größere Mengen Milchschaum auf einmal herstellen. Je nach Gerät kann das bis zu einem Liter sein. Aus diesem Grund sind elektrische Schäumer gerade für Haushalte mit mehreren Kaffeetrinkern oder Büros mit vielen Kollegen geeignet.

    3.  Batteriebetriebener Milchaufschäumer

Diese Geräte haben eine Spirale, die die Milch wie ein Mixer schaumig schlägt. Nehmen Sie dafür ein hohes, schmales Gefäß, das Sie maximal zu einem Drittel füllen. So verwandeln Sie fast die ganze Milch zu Schaum. Größere Mengen sind jedoch nur nacheinander möglich.

    4.  Milch von Hand aufschäumen

Wer kein Gerät zum Aufschäumen hat, muss nicht auf leckeren Milchschaum verzichten. Dazu brauchen Sie nur einen Schneebesen und eine Schüssel. Genug Platz für Schneebesen und Milchschaum hat die Schüssel, wenn sie die dreifache Menge der Flüssigkeit fassen kann. Schlagen Sie die Milch nun schnell und gleichmäßig, so wie man Sahne auf die altmodische Art schlägt. Wenige Minuten später haben Sie richtig tollen Milchschaum. Ab 3,5% Fettgehalt sollten Sie die Milch nicht zu kräftig schlagen, damit sie nicht rahmt.