Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wasser ist nicht nur Lebenselixier sondern auch verantwortlich für den Geschmack unserer Tasse Kaffee. Aber wie wichtig ist gutes Wasser für das Geschmackserlebnis wirklich? Diese Frage stelle ich mir, wenn ich den gleichen Kaffee an unterschiedlichen Orten  trinke und er total anders schmeckt.

Dass es auf die Zubereitungsart, die verwendete Pulvermenge, die Brüh-Temperatur und viele andere kleine Faktoren ankommt wissen wir. Aber was ist mit dem Wasser? Schließlich besteht eine Tasse Kaffee immerhin fast zu 99% aus Wasser. Eine Tasse Kaffee ist also eigentlich ‚nur’ aromatisiertes Wasser.

Aber wieso schmeckt Wasser unterschiedlich?

Die Gründe sind im Prinzip ganz einfach, je nachdem welchen Weg das Wasser bis zum Wasserhahn zurücklegt, nimmt es unterschiedliche Mineralien oder andere Stoffe auf. Auch die Wasserversorger können durch zusätzliches Filtern und/oder das Anreichern des Wassers mit Mineralien oder Chlor den Geschmack nachhaltig beeinflussen.

Machen Sie den Selbst-Test. Kaufen Sie sich im Supermarkt 2-3 Flaschen stilles Mineralwasser und verkosten Sie es. Dann machen Sie dasselbe mit Leitungswasser. Brühen Sie sich nun je eine Tasse Kaffee mit Leitungswasser und stillem Mineralwasser. Wahrscheinlich werden Sie feststellen, dass der Kaffee mit dem stillen Mineralwasser besser, reiner schmeckt als der, den Sie mit Leitungswasser zubereitet haben. Warum ist das so?

In Deutschland gibt es überwiegend hartes Wasser, sprich es enthält viel Calcium und Magnesium, was später in der Kaffeemaschine zu Kalkablagerungen führt. Ebenso kann zu hartes Wasser die Kaffee-Aromen nicht richtig aufnehmen, weil es mit anderen Mineralien gesättigt ist.

Für die ‚optimale Tasse Kaffee’ empfehle ich daher eine Wasserhärte von maximal 7° – 10° deutscher Härte, frei von Chlor (sonst schmeckt der Kaffee nach Schwimmbad) und wenn möglich mit einem neutralen pH-Wert von 7. Falls das Leitungs-Wasser nicht diesen Werten entspricht, kann es mit verschiedenen Filtern aufbereitet werden. Es gibt da beispielsweise Tischfilter (Verwendung ca. 4 Wochen) oder Jahresfilter. Dieser kann direkt am Wasserhahn angeschlossen werden.

Auch Flaschen-Wasser aus dem Supermarkt kann verwendet werden. Hier gibt viele Möglichkeiten, entscheidend ist dabei ausschließlich der persönliche Geschmack.

Nun bleibt mir nur noch Ihnen viel Freude beim Genießen der nächsten Tasse Kaffee zu wünschen.

Ihr Michi Eckel

Wasser-01_300dpi2